Lichtvoller Dezember 2018

Liebe Interessenten, liebe Seminarfreunde und Weggefährten,

das Jahr neigt sich dem Ende zu. Ein Transformationsjahr mit vielen Höhen und Tiefen, mit herausfordernden Aufgaben und vielen Geschenken. Immer deutlicher können wir spüren, dass sich alte Strukturen und lange gelebte Verhaltensmuster endgültig lösen wollen, um Neuem Platz zu machen. So wie sich die Natur jetzt zurück zieht, loslässt, in eine Ruhepause geht um tief im Inneren neue Kräfte für das kommende Jahr zu sammeln, können auch wir uns dieser Zeitqualität hingeben und zur Ruhe kommen.

Weiterlesen

Vorträge 2019

In 2019 finden verschiedene Vorträge statt:

Online-Vortrag Genetic-Healing®, Mo. 21.1.2019
Die neue Dimension der Heilarbeit – Die Lösung findet in den Genen statt!

An diesem Abend stelle ich die neue Methode vor und zeige anhand einer Demonstration die Wirkweise von Genetic-Healing.
Ich berichte über meine Erfahrungen mit Genetic-Healing und die vielfältige Einsatzweise.

Termin: Montag, 21. Januar 2019, 20 Uhr
Ort: Bequem von zu Haus aus am Computer
Anmeldung: E-Mail: petrig@t-online.de

 

Vortrag/Workshop Genetic-Healing® 
im Haus der Pyramiden, Fr. 1.2.2019
Die neue Dimension der Heilarbeit – Die Lösung findet in den Genen statt!

An diesem Abend stellen wir die neue Methode vor und zeigen anhand einer Demonstration die Wirkweise von Genetic-Healing. Wir lösen eine kollektive Codierung in den Genen, so dass alle Teilnehmenden davon profitieren können.
Weitere Infos

Termin: Freitag, 1. Februar 2019 von 19-21 Uhr
Ort: Haus der Pyramiden, Erzhausen/bei Darmstadt
Kosten: € 30,00
Leitung: Gabriele A. Petrig und Angelika Treber
Anmeldung: Haus der Pyramiden, Telefon: +49 6150 – 8 44 72 oder E-Mail: info@haus-der-pyramiden.de

Vortrag: Genetic-Healing® auf der Paracelsus-Messe Wiesbaden 8.-10. Februar 2019
Vortrag: Die neue Dimension der Heilarbeit – Die Lösung findet in den Genen statt!

Genauere Infos, Vortragsraum kommen noch.

Fortbildung: Grundlagen des systemischen Familienstellens ab April 2019

Diese Weiterbildung bietet eine Grundlage zum Erlernen der bewährten Aufstellungsarbeit. Sie richtet sich an Menschen, die ihr derzeitiges Wissen um die systemische Aufstellungsarbeit erweitern möchten, um mit sich selbst und professionell mit Kunden/Klienten Aufstellungen durchzuführen.

Inhalt Modul 1
– Kennenlernen der Grundordnungen in Familien und Systemen
– Der gemäße Platz und die Zugehörigkeit
– Die Ordnung in Eltern-Kind-Beziehungen, Paar- und Beziehungsthemen, Schicksals- und Ahnenbindungen herstellen
– Die Wahrnehmung und die Fähigkeit, sich in das morphische Feld einzufühlen und darin lesen zu können
– Die verborgenen Dynamiken und Verstrickungen erkennen und lösen
– Transformationsmethoden und Interventionen zur Lösungsfindung

Inhalt Modul 2
– Strukturaufstellungen und andere besondere Formen der Aufstellungsarbeit
– Berufliche Themen, Geld- und Mangelthemen,
– Krankheiten, traumatische Erlebnisse,
– diese Verstrickungen erkennen und gute Lösungen finden
– Karma-Aufstellungen und gute Lösungen
– Einsatz der Aufstellungsarbeit im Coaching/Einzelarbeit

Die Module sind einzeln buchbar.

Termine: Modul 1: 15.-18. April 2019 von 10-18 Uhr (Karwoche)
                 Modul 2: 30.Mai – 2. Juni 2019 von 10-18 Uhr (über Feiertag/Brückentag)
Ort: Institut Petrig, Herstallstr. 35, 63739 Aschaffenburg
Leitung: Gabriele A. Petrig
Kosten:
€  620.- pro Modul
€ 1.180,- bei Buchung von Modul 1 und 2 und Vorauszahlung
Die Preise verstehen sich zuzüglich 19% Mehrwertsteuer.
Bei Anmeldung ist eine Anzahlung von 200,00 € fällig, der Restbetrag ist jeweils eine Woche vor Seminarbeginn zu begleichen.

Die Teilnehmer erhalten ein Zertifikat.

Für diese Fortbildung kannst Du die staatliche Bildungsprämie beantragen.

Hier sind weitere Erfahrungsberichte von Ausbildungsteilnehmerinnen:

Vortrag/Workshop Genetic-Healing im Haus der Pyramiden, 1.2.2019

Vortrag/Workshop: Genetic-Healing im Haus der Pyramiden in Erzhausen

Die neue Dimension des Familienstellens –
Die Lösung findet in den Genen statt!

Genetic-Healing ist eine absolut neue Methode, mit der epigenetisch vererbte Themen und Traumata von uns selbst und den Eltern, Großeltern und Ahnen in den Genen gelöscht werden können und die wirkenden Strukturen bis zum Ursprung transformiert werden.

Unsere Eltern, Großeltern und die Ahnen haben über die Gene nicht nur ihre Erbanlagen an uns weiter gegeben, sondern auch ihre Lebensbedingungen, ihre ganz persönlichen Erlebnisse und traumatischen Erfahrungen, ihre Begrenzungen, Ängste und erworbene Eigenschaften. Das sind die epigenetischen Prägungen. Wir fühlen in uns manchmal Dinge, die wir selbst nie erlebt haben.

Sie begrenzen uns in den verschiedensten Lebensbereichen und hindern uns letztlich immer wieder, in unsere ureigene Kraft zu kommen, unser Potenzial zu entfalten und unsere Aufgabe zu leben, die wir uns für dieses Leben vorgenommen haben. Die Begrenzungen, die epigenetisch an uns weitergegeben wurden, wirken oft so subtil, dass es sich für uns schon fast normal anfühlt, begrenzt zu sein. Wahre Freiheit, unsere eigene Wahrheit und unser wahres Wesen sind überlagert und verwoben mit den Themen der Ahnen.

An diesem Nachmittag stellen wir die neue Methode vor und zeigen anhand einer Demonstration die Wirkweise von Genetic-Healing. Wir lösen eine kollektive Codierung in den Genen, so dass alle Teilnehmenden davon profitieren können.

Termin: Freitag, 1. Februar 2018 von 19-21 Uhr  
Ort: Haus der Pyramiden, Erzhausen/bei Darmstadt
Kosten: € 30,00
Leitung: Gabriele A. Petrig und Angelika Treber
Anmeldung:http://www.haus-der-pyramiden.de

 

Achtsames Gedenken im November 2018

Es lohnt sich, den Newsletter in den ersten Tagen nach erscheinen zu lesen, damit Du das monatliche Geschenk, eine kostenfreie Energiearbeit,  abrufen kannst und die spannenden Veranstaltungen nicht verpasst.
NEU: Jeden Monat ein kostenfreies Webinar! Neue Seminare, Weiterbildungen und Schnupper- und Testangebote von meinem Team, die ich sehr empfehlen kann!

Liebe Interessenten, liebe Seminarfreunde und Weggefährten,

der Monat November ist in unserem Kulturkreis eine Zeit, in der wir mit Ritualen unseren Verstorbenen gedenken. Es macht uns auch immer wieder unsere eigene Endlichkeit hier auf der Erde bewusst. Die Natur kommt zur Ruhe und zieht sich zurück,  Tiere begeben sich in den Winterschlaf und wir Menschen können die dunkle Jahreszeit nutzen, wieder mehr nach Innen zu gehen. Wir können Rückschau auf das gelebte Jahr halten und Kräfte sammeln für das kommende Jahr:
Wie war das Jahr 2018 für mich?
Was habe ich in den einzelnen Monaten erfahren, was hat mir das Leben gebracht?
Welche Veränderungen habe ich erfahren?
Welchen Menschen und Situationen bin ich begegnet?
Was konnte ich lernen?
Was habe ich an Geschenken bekommen?
Welche Gaben konnte ich weiter geben?
Was oder wen konnte ich loslassen und verabschieden?
Bin ich erfüllt von der Erfahrungen oder fühle ich mich im Mangel und vom Leben benachteiligt?
Was braucht mein Körper?
Wonach sehnt sich meine Seele
Für was bin ich besonders dankbar?

Hatte ich das Steuerrad meines Lebens selbst in der Hand oder wurde ich gesteuert?
Konnte ich mich dem Fluß des Lebens anvertrauen oder war ich eher misstrauisch?
Wo will ich eine neue Ursache setzen, damit eine andere Wirkung in mein Leben kommt?

Das sind Fragen die wir uns in diesen Tagen stellen können, abends bei Kerzenschein im gemütlichen warmen Zimmer.
Daraus können sich dann neue Ziele und Visionen für das Jahr 2019 ergeben.

Ich wünsche uns allen eine heilende Verbindung nach Innen und ruhige Herbsttage.

Mit herzlichen Grüßen aus Aschaffenburg,

Gabriele A. Petrig und das Team des Instituts

Zeitlinienaufstellung – Lesen im morphischen Feld – was bringt das Jahr 2019 für mich?

Was bringt mir das neue Jahr? Ausblick, Chancen, Entwicklungstendenzen und wie kann ich
mögliche Hindernisse schon im Voraus transformieren? 

 

Eine einer Zeitlinienaufstellung lesen wir im morphischen Feld und bekommen Auskunft über Chancen und Entwicklungen in verschiedenen Lebensbereichen, wie:

  • Persönliche Weiterentwicklung – was ist wichtig für mich, was will sich entfalten, welche Potenziale wollen gelebt werden?
  • Spirituelle Weiterentwicklung – wohin geht mein Weg, wer sind meine spirituellen Begleiter?
  • Beziehung/Partnerschaft – welche Herausforderungen gibt es und wie kann ich ihnen begegnen?
  • Familiäre Themen – Eltern, Kinder, Geschwister – was werden unsere Themen sein?
  • Berufliche Situation  – wie entwickelt sich mein Beruf? Gibt es Veränderungen oder Neues? Was unterstützt mich, meine Berufung zu leben?
  • Geld/Finanzen – wie sind die Tendenzen in diesem Bereich, worauf soll ich achten?
  • Körper/Gesundheit – was braucht mein Körper, wie kann ich meine Gesundheit unterstützen?Wir gehen in die jeweilige Monatsenergie und erspüren die Aufgaben und Chancen, die jeder Monat mit sich bringt.
    Zudem ist es möglich, eine zeitliche Zuordnung für die einzelnen Themen und die Entwicklungen zu erkennen, die sich in den Monaten des Jahres 2019 zeigen. Blockaden oder Hindernisse können so bis zu einem gewissen Grad schon im Vorfeld erkannt und transformiert werden, sodass alles leichter und flüssiger geht. Chancen können mit einer klaren Ausrichtung erkannt und umgesetzt werden.

Dadurch erschaffen wir ein Feld, indem das eigene Wachstum und Weiterentwicklung sehr viel leichter möglich ist.

Jeder Teilnehmer/Teilnehmerin bekommt eine persönliche Zeitlinienaufstellung für das neue Jahr.
Bitte Schreibsachen und evt. Aufnahmegerät (Handy) mitbringen.

2 Termine zur Auswahl:
Samstag. 5. Januar 2019 oder
Sonntag, 6. Januar 2019
jeweils von 10-18 Uhr
Kosten: € 190,-

Anmeldung-Seminar