Genetic-Healing – Missbrauch/Inzest epigenetisch löschen, damit Versöhnung möglich wird

Familiäre Missbrauchsstrukturen deaktivieren:

Das Tabuthema Missbrauch und Inzest kommt immer mehr aus dem Verborgenen heraus und wird öffentlich. Statistiken sagen, dass jede 3. Frau und jeder 7. Mann in seinem Leben mit Missbrauch, Inzest oder Grenzüberschreitungen, sei es körperlich oder seelisch in Kontakt kommt.

So gibt es in den Familien Opfer und Täter. Diese Täter-Opfer-Struktur wird über die Gene jeweils an die nächste Generation weiter gegeben, ohne dass uns dies bewusst ist.
Die Nachkommen spüren diese Energie, fühlen sich als Opfer oder auch als Täter, ohne vielleicht selbst mit Missbrauch in Kontakt gekommen zu sein.
Dies sind die eigenetischen Prägungen.

Bei dieser Deaktivierung für das Thema Missbrauch/Inzest werden die epigenetischen Schalter an den Genen ausgeschaltet, damit diese Prägungen nicht mehr weiter vererbt werden und die Betroffenen immer mehr in Frieden kommen können.

Termin nach Absprache, in Einzelsitzung

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar